..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Siegener Bautag 2011 - 07.Oktober 2011

Der Förderverein für Architektur und Bauingenieurwesen und die Departments Architektur und Bauingenieurwesen der Universität Siegen laden Sie herzlich zu dieser Tagung ein und freuen sich, mit Ihnen das 50-jährige Jubiläum des Fördervereins feiern zu dürfen.





Zum Thema

Die Auswirkungen des Klimawandels und das Bauen im Bestand - das sind die Themen, mit denen sich der "Siegener Bautag 2011" auseinandersetzen wird.

Im Eingangsreferat greift Hans von Storch auf, dass der Klimawandel in der Planung zukünftig als feste Größe berücksichtigt werden muss. Energieoptimierte Bauweisen werden stärker als bisher in den Vordergrund treten und ein Umdenken in der Konstruktionspraxis erfordern. Fragestellungen der Sicherheit von baulichen Anlagen stehen stärker als bisher im Fokus von Politik und Wirtschaft.

Die 50er bis 70er Jahre waren geprägt von Wiederaufbau und Neubau. In den letzten Jahren gewinnen jedoch das Planen und Bauen im Bestand und die Erhaltung von Bauwerken zunehmend an Bedeutung. Bereits jetzt fließen in Deutschland mehr als die Hälfte der Bauinvestitionen in den Gebäudebestand -Tendenz steigend! Das Erhalten, Sanieren und Ertüchtigen von Bauwerken ist daher von zentraler Bedeutung.

Beim Bauen im Bestand steht die Architektur im Wechselspiel zwischen Rekonstruktion, Anpassung und Kontrast zur historischen Form. Lösungsmöglichkeiten stellt lan Shaw vor. Bei der Tragwerksplanung sind neben dem Ingenieurwissen, das für Neubauten erforderlich ist, Kenntnisse von historischen Baustoffen und Konstruktionen unabdingbar, Sicherheitsfragen kommen hinzu. Die AufgabensteIlung ist daher deutlich komplexer als bei Neubauten, wie von Gerhard Eisele in seinem Beitrag dargestellt wird.

Ein hochkarätig aus Politik und Wirtschaft besetztes Podium rundet das Thema mit Kurzbeiträgen und Diskussionen ab.

 

Tagungsprogramm

13.00 Grußworte
Dipl.-Ing. D. Winkel
Vorsitzender des Fördervereins
Prof. M. Lenhart
Sprecher des Dept. Architektur
Prof. Dr. J. Jensen
Sprecher des Dept. Bauingenieurwesen
13.30 Klimawandel als Faktor in der Planung von Zukunft
Prof. Dr. rer. nato Dr. h.c. Hans von Storch
Helmholtz-Zentrum Geesthacht und Universität Hamburg
14.15 Architekturplanung im Bestand - Komplementär oder Kontrast
lan Shaw, Architekt BDA, RIBA
Shaw Architekten BOA RIBA, Frankfurt/M
15.00 Tragwerksplanung am Neuen Museum (Berlin) - eine Herausforderung für Bauingenieure
Prof. Dipl.-Ing. Gerhard Eiseie
Ingenieurgruppe Bauen Karlsruhe und Hochschule Potsdam
15.45 Pause
16.15 Planen und Bauen im 21. Jahrhundert - Standpunkte und Podiumsdiskussion
Dipl.-Wirtsch.-Ing. Annette Hering
Vorsitzende des Verbandsbezirks Siegerland Wittgenstein im Bauindustrieverband NRW
Dipl.-Ing. Michael Arns
Vize-Präsident der Architektenkammer NRW
Dr.-Ing. Heinrich Bökamp
Präsident der Ingenieurkammer Bau NRW LMR
Dr.-Ing. Heinz Baues
Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur-und Verbraucherschutz des Landes NRW
Moderation:
Dirk Glaser, Geschäftsführer der Südwestfalen Agentur
18.00 Empfang


Download Flyer