..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Bau(sch) und Bogen WS0607

Bau(sch) & Bogen - Wintersemester 0607

25.10.2006 - Werkbericht
OSA-Architekten

osa_offive for subversive architecture
Berlin, Darmstadt, Frankfurt, Graz, Köln, London, München, Wien

Experimentelle Raumgestaltung
Die Mitglieder von osa - Sebastian Appl, Ulrich Beckefeld, Britta Eiermann, Karsten Huneck, Oliver Langbein, Anja Ohliger, Anke Strittmatter und Bernd Trümpler (Jahrgänge 1965-1970) - kennen sich seit dem Studium der Architektur an der TU Darmstadt und arbeiten neben ihren unterschiedlichen Tätigkeiten als Architekten (z.B. bei Norman Foster und Arno Lederer) und Künstlerische Assistenten (Ottmar Hörl) und Wissenschaftliche Mitarbeiter und Lehrbeauftragte (TU Darmstadt, FH Joaneum Graz) bis heute als Team zusammen.

Die seit 1996 bestehende Arbeitsgemeinschaft osa beschäftigt sich mit der experimentellen Gestaltung und Transformation von Raum - in seinen unterschiedlichen Erscheinungsformen. Die Mitglieder von osa leben und arbeiten an unterschiedlichen Orten. Projekte werden in wechselnden Konstellationen im Internet konzeptionell vorbereitet, um dann zu verabredeten Zeitpunkten an realen Orten umgesetzt zu werden.




15.11.2006 - Vorträge:
» Digitale Architektur - Das Mercedes-Benz Museum in Stuttgart von UN Studio.« (Hemmerling)
»Turkish Delights« (Borghoff)

Dipl.-Ing. Marco Hemmerling, formorf

Herr Hemmerling hat bereits einmal im SS 2003 in unserer Reihe vorgetragen.

Prof. Bernd Borghoff, Uni Siegen
Es wäre Eulen nach Athen getragen, den Vortragenden vorzustellen.
Herr Borghoff ist gerade von einem Gastsemester an der Technischen Universität in Istanbul zurückgekehrt.

 






13.12.2006 - Vortrag:
»Allgemeinplätze zum Berliner Schloss«

Prof. Dr. Goerd Peschken
Architekt und Bauhistoriker, Berlin
  • Jahrgang 1931
  • Abitur und Tischlerlehre
  • Studium an der technischen Universität Berlin
  • Promotion über Schinkel
  • Habilitation zu Schinkels „Architektonischem Lehrbuch“
  • Zahlreiche Veröffentlichungen, darunter:
    das Berliner Mietshaus, das Berliner Schloss, die deutsche Bürgervilla etc.

 




 

31.01.2007 Vortrag:
»Reingucken, Rausgucken, Verstummen«

Prof. Dr. Jean-Christophe Amman
Kunsthistoriker, Frankfurt/M.

 

  • 1939 geb.
  • 1968-1977 Leiter des Kunstmuseums Luzern
  • 1972 Mitorganisator der documenta 5
  • 1978-1988 Leiter der Kunsthalle Basel
  • 1989-2002 Leiter des Museums für Moderne Kunst in Frankfurt
  • 1995 Biennale Venedig; Kommissar des Deutschen Pavillons
  • 1998 Professur Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt
  • 2003 Goetheplakette der Stadt Frankfurt



Zahlreiche Veröffentlichungen, darunter: Bewegung im Kopf, 1993;
Annäherung. Über die Notwendigkeit der Kunst, 1996;
Das Glück zu sehen. Glück beginnt dort, wo der Geschmack aufhört, 1998




Sämtliche Vorträge finden jeweils mittwochs zu den genannten Terminen, 19.00 Uhr c.t. im Gebäude Paul-Bonatz-Str. 9-11, Ingenieurwissenschaften Hörsaal PB I-001 statt.

Vergangene Vortragsreihen

Zur aktuellen Vortragsreihe