..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Bau(sch) und Bogen WS0708

Bau(sch) & Bogen - Wintersemester 0708


Mit dem Besuch der Vortragsreihe Bau(sch) und Bogen können Sie ab sofort auch Ihrer von den Kammern vorgeschriebene Fortbildungspflicht nachkommen.
Den entsprechenden Nachweis können Sie gegen eine Gebühr bekommen.

Professor Dipl.-Ing. Johannes Kister
Architekt, Köln / Dessau
31.10.2007

Werkbericht

1956

geboren in Berlin

1976-1982

Studium der Architektur an der RWTH Aachen
1986-1992Mitglied der Architektengemeinschaft "Kölner Bucht"

1992

Eröffnung des Architekturbüros ‚Kister Scheithauer & Partner’ in Köln

seit 1994

Professur für Entwerfen u. Baukonstruktion an der Hochschule Anhalt am Bauhaus Dessau

seit 2004

Mitglied BDA Landesverband Sachsen-Anhalt

Auszeichnungen

 

2002

Anerkennung "World Architecture Award" für den Campus 2000 Dessau

2004

Anerkennung "Deutscher Städtebaupreis 2004" für Händelhaus-Karree, Halle/Saale

Veröffentlichungen

  • Körper und Gehäuse, Ausstellungskatalog 1996
  • 7 Bauten + Projekte, Köln 1998
  • Bauten und Projekte in Halle an der Saale, Ausstellungskatalog 2000
  • Körper und Raumkomposition, Köln 2001
  
  

Dipl.-Ing. Andrea Benze
Architekturbüro OFFSEA mit Anuschka Kutz, Berlin /London
14.11.2007

Vortrag: Küchenschrein & Hundekomfort. Rituale des Wohnens
Studium der Architektur, TU Darmstadt und Bartlett School of Architecture in London
1993Diplom
 wiss. Mitarbeiterin TU Berlin; diverse Lehraufträge
 (z.B. FH Joanneum Graz, University of Brighton)
2002Gründung des Architekturbüros OFFSEA mit Anuschka Kutz (London)
Ausstellungen:
2006 Küchenschrein & Hundekomfort. Rituale des Wohnens. Ein Ausstellungslabor im
Rahmen der plan 06 - Forum aktueller Architektur in Köln; 2005 ‘Heimliche Leidenschaften... Das permutierte
Einfamilienhaus’ Ausstellungs- und Forschungsprojekt in Graz; 2007 Génération Europan, La Jeune Architecture
Européenne en Projets á la Cité de l’architecture & du patrimoine, Palais de Chaillot - Paris; 2004 Ausstellung
Preisträger, Europan 7, Vorarlberger Architekturinstitut, Österreich

Publikationen:
Research Newsletter, 2006, Uni Brighton; Parametro, "Le architettrici", No. 257, 2005;
Bauwelt 15-16, 2004; Uropean Urbanity, Bernd Vlay, Paul Rajakovics, Marko Studen (Hg.), Springer Verlag,
Wien New York, 2007; Europan 7, "suburban challenge"; uropan Deutschland (Hg.), Berlin, 2004;
Rituale des Wohnens. Architektur und Stadt als Situationen in: der architekt, BDA (Hg.) 2/2007

  
  

Claus Käpplinger, MA
Berlin
12.12.2007

Vortrag: Architektur für Kunst? Die Transformation des Kunstmuseums
1953geboren
 lebt und arbeitet als freier Architektur- und Stadtkritiker in Berlin.
 Studium der Sozialgeschichte, Kunstgeschichte, Soziologie an der FU Berlin
1990Magister FU Berlin
Autor zahlreicher Publikationen u.a. für die Zeitschriften Architektur Aktuell/Wien,
De Architect/Den Haag, Der Architekt, DB sowie DBZ.
Bücher u.a. "Dictionnaire de l´Architecture du XXe siècle", "Young French Architects"
sowie "Hansen+Petersen". Iniitierte und organisierte 1993-1996 die deutsch-österreichische
Architekten-Initiative "Berlin und seine Zeit" und seit 1998 den interdisziplinären Diskussionskreis
"Stadtsalon" (seit 2007 "BDA-Stadtsalon") zu Fragen der Stadt, Architektur und Wahrnehmung.
  
  

Prof. Dipl.-Ing. Werner Ruhnau
Architekt, Essen
16.01.2008

Vortrag: Der Künstler als Sonderfachmann für Ästhetik
1922geboren in Vrdnik, Jugoslawien
1941-1950Architekturstudium und Diplom an der Fachhochschule Frankfurt a.M.
1956Architekturstudium an der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste, Städelschule, Frankfurt a.M.
1965-1967Mitarbeiter im Büro von Richard Meier and Partners, New York
1971-1972Architekturstudium an der Harvard University, Graduate School of Design, Cambridge
Publikationen:
"Der Raum, das Spiel und die Künste", 2007; Werner Ruhnau, Cooperationen, 2007
Projekte:
Städtische Bühnen Münster, mit Harald Deilmann, Max von Hausen, Paul Ortwin Rave (1952 - 1955);
Musiktheater im Revier, Gelsenkirchen, mit Max von Hausen, Paul Ortwin Rave (1959); Großraumbüro der
Firma Herta KG, Herten; Olympische Spielstraße, München (1972); Verwaltungsgebäude der Flachglas AG,
Gelsenkirchen, mit Adolf Luther (1985); Werkbundsiedlung Oberhausen, mit Heinz Döhmen,
Wolfgang Meisenheimer, Mirko Schul, Hanns Uelner, Richard Bödeker (1986); Umbau des Theaters der Altmark,
Stendal mit Leonardo Mosso, V. A. Wölfl (1995)
  
  



Sämtliche Vorträge finden jeweils mittwochs zu den genannten Terminen, 19.00 Uhr c.t. im Gebäude Paul-Bonatz-Str. 9-11, Ingenieurwissenschaften Hörsaal PB I-001 statt.

Vergangene Vortragsreihen

Zur aktuellen Vortragsreihe