..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Waldorfschule in Porto Alegre, Brasilien

Das Grundstück befindet sich südlich von Porto Alegre, an der Av. Joey Batista, Nr. 7516 und ist im Westen, Norden und Süden von Privatgrundstücken begrenzt. Die Fotos zeigen eine Vorstellung von den Begebenheiten des Geländes, auf dem ein Schulzentrum entstehen soll. Der Rat für Erziehung und Bildung des Bundesstaates Rio Grande do Sul hat architektonische Anforderungen und Kriterien beschlossen, die denen der anthroposophisch-pädagogischen Logik von Waldorfschulen entsprechen. Diese Kriterien sollen im Entwurf berücksichtigt werden.
Die zukünftige Schule soll von Kindern verschiedener sozialer Schichten besucht werden. Ein besonderes Anliegen des Schulträgers ist es, Räume und Freiflächen zu schaffen, die die Schule als Ort des Zusammenlebens, der gemeinsamen Aktivitäten, Versammlungen und Treffen erlebbar macht.
Ein weiterer anthroposophischer Ansatz ist der respektvolle Umgang mit der Begebenheiten und Ressourcen der Umgebung. Die Verwendung von umweltfreundlichen Materialien und Technologien hat Priorität, ebenso wie notwendige Überlegungen zum Erhalt der bestehenden Gebäude auf dem Grundstück.

Unterzubringende Nutzungen:

  • Kindergarten und Vorschulerziehung
  • Primarstufe und Sekundarstufe I
  • Sekundarstufe II
  • Räume für Lehrende, Lehrmittel, Verwaltung und den täglichen Schulbetrieb
  • Sondernutzungen: Theater, Mensa, Bibliothek, Laborräume, Räume für den Sportunterricht
  • Freiflächen

 

Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Exner, Bacherlor-Abschlußarbeit, herausgegeben im Sommersemester 2013