..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

water proofed_neuer raum zum schwimmen lernen

„Die IAB, Internationale Akademie für Bäder-, Sport- und Freizeitbauten e.V., lobt erstmalig im Wintersemester 2009/2010 für Studierende und Berufsanfänger der Fachrichtungen Architektur, Innenarchitektur, Landschaftsarchitektur und Design den IAB Innovationspreis aus.

Planungsanlass
Das Thema widmet sich dem Bewegungs- und Erlebnisfeld Wasser in seinem Kern.
Wassersicherheit, Schwimmfähigkeit und Freude am Schwimmen lernen haben in den letzten Jahren bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland, aber auch in anderen Ländern Europas, erschreckend abgenommen. Mit vielfältigen Initiativen und Programmen wird bereits versucht, Motivation und Erfolg beim Schwimmen lernen zu verbessern.
Wie sieht es aber mit dem räumlichen Kontext aus? Wie können der Raum und/oder das Wasserangebot gestaltet sein, damit Schwimmen lernen Spaß macht? Wie kann ein Ort für den Schwimmunterricht aussehen, der für Kinder und Jugendliche attraktiv ist und sie für das Lernen, Bewegen und Schwimmen im Wasser begeistert? Gesucht werden Ideen und Entwürfe, die das Thema mit Kreativität angehen und neu denken. Dabei können innovative Unterrichtsverfahren und Abläufe sowie baulich- räumliche Aspekte gleichermaßen Ideengeber sein. Es können indoor oder outdoor- Vorschläge für einzelne Wasserangebote eingereicht, oder ganze Bäder konzipiert werden. Die Größenordnung für die Vorschläge ist freigestellt.

Es werden fünf Preise von 2.000- 500 € sowie Anerkennungen vergeben.
Weitere Informationen sowie der Auslobungstext als Download stehen ab
Ende August 2009 auf der Homepage der IAB unter http://www.iab-ev.de/
zur Verfügung....“ aus http://www.competitionline.de/3023508 und http://www.iab-ev.de/

Abgabeleistung als Studienleistung Bachelorthesis oder Diplomarbeit:
Darstellung der Konzeptidee in Skizzenform
Ausarbeitung von Plänen 1/200 bzw. 1/100 mit Grundrissen, Ansichten und Schnitten
Erläuterung des Konzeptes in Textform
Modell M 1/200 bzw. 1/100

Abgabeleistung zum Wettbewerb:
Verbindliche Anmeldung zur Teilnahme bis zum 31. Januar 2010.

Eine Dokumentation im Format DIN A3 mit Ringbindung.
Eine entsprechende Präsentation der Dokumentation im pdf- Format auf CD-ROM.
Kopie des Studentenausweises (Nachweis der Teilnahmeberechtigung)
Alle Beiträge sind mit dem Namen des Verfassers/der Verfasser zu kennzeichnen.
Weitere Leistungen sind nicht zugelassen.
Erwartet wird eine Darstellung, die die Idee anschaulich und nachvollziehbar vermittelt. Die Wahl der Maßstäbe und der Art der Visualisierung (Skizzen, Pläne, Modellfotos u.a.) ist freigestellt.
Die Wettbewerbssprache ist Deutsch oder Englisch.

Einsendeschluss ist der 15. März 2010

Jury
Prof. Dipl.-Ing. Architektin Brigitte Häntsch
Dipl.-Ing. Architekt Christoph Keinemann
Dipl.-Ing. Architekt NN
Produktdesign/Bildende Kunst NN
Dipl.-Ing. Jürgen Kannewischer
DSV Deutscher Schwimm-Verband e. V., Präsidentin Dr. Christa Thiel
DSTV Deutsche Schwimm Trainer-Vereinigung e. V., Georg Fuchs
Sportwissenschaft Prof. Kurt Wilke (Köln) / Prof. Dr. Jürgen Dietze (Leipzig)
Badbetrieb NN
Weitere Teilnehmer:
Präsident IAB, Günter Quast
Dr. Thorsten Dolla (Sportmedizin)
Vorprüfung: FG Entwerfen und Baukonstruktion, Uni Kassel

Jurysitzung, Bekanntgabe der Ergebnisse und Veröffentlichung der Arbeiten
Die Jury tagt voraussichtlich Anfang Mai 2010
Im Anschluss an das Verfahren werden alle Preisträger informiert und die Ergebnisse auf der IAB-Homepage http://www.iab-ev.de/ veröffentlicht.
Der Wettbewerb wird in der Verbandszeitschrift Sport Bäder Freizeit Bauten publiziert und auf dem Internationalen IAB-Kongress im Frühjahr 2010 präsentiert


Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Sibylle Käppel-Klieber, Bachelorarbeit / Diplomarbeit, herausgegeben im Wintersemester 09/10