..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Amtsschimmel

Bürogebäude für Straßen.NRW (Landesbetrieb Straßenbau NRW)


Aufgabenstellung:
Das Verwaltungsgebäude von Straßen.NRW in der Koblenzer Straße 70 in Siegen, muss wegen diverser Baumängel abgebrochen werden.
Aus diesem Grunde ist die gesamte Fläche gegenüber dem Kreishaus, neben der Hammerhütte verfügbar und kann neu bebaut werden.

Für ca. 160 Mitarbeiter ist auf dieser Fläche ein neues Bürogebäudekonzept zu entwickeln, das insbesondere ein angenehmes Arbeitsklima schafft, sowie die Kommunikation der Angestellten untereinander fördert.
Zur städtebaulichen Abrundung ist es frei gestellt, weitere Nutzungen einzubringen. So wird von Seiten der Stadt auch über einen Hotelneubau nachgedacht. Dieser könnte thematisch angebunden werden; bspw. Nutzung der Gastronomie, Verflechtung des Außenbereichs etc.
Strategische Überlegungen hierzu sind wünschenswert.

Raumprogramm:

  • 160 Büroarbeitsplätze (ca. 1/3 Einzelzimmer, 2/3 Doppelzimmer, 1 Niederlassungsleiter / ca. 5 Abteilungsleiter je mit Vorzimmer)
  • mehrere kleine sowie ein großer Besprechungsraum
  • Teeküchen
  • WCs
  • 10 Druckerräume, 5 Plotter Räume (es dürfen keine Drucker / Plotter in den Büros stehen)
  • Registratur (Materialausgabe) ca. 30 m²
  • Akten- / Planlager / Archiv ca. 80 m² (zusätzliche Archivflächen im UG)
  • Serverraum
  • Kantine (ca. 70 Sitzplätze, überwiegend interne Nutzung) mit Küche, Lager, Kühlräume, WCs usw.
  • Option: Gastronomiebetrieb, der auch außerhalb der Gebäudeöffnungszeiten nutzbar ist, 100 oder mehr Plätze
  • Tiefgarage

Um das Gelände städtebaulich abzurunden ist auch ein kleiner Hotelbau denkbar (evtl. konzeptionell darstellen).


Leistungen:

  • Skizzen, Arbeitsmodelle o.M.
  • Lageplan M 1:500, Städtebaulicher Rahmenplan
  • Grundrisse, Schnitte, Ansichten M 1:200
  • Modell M 1:200
  • Detail nach eigenem Konzept


Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Lenhart, Abschlußarbeit, herausgegeben im Sommersemester 2012