..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Bewertung monetärer Auswirkungen von Bauzeitverzögerungen

Gegenüberstellung von Maßnahmen zur Kompensation von Bauzeitverzögerungen während des Bauprozesses und wirtschaftlichen Folgen einer Bauzeitüberschreitung

Eine fristgerechte Fertigstellung spielt sowohl bei öffentlichen als auch bei privaten Bauvorhaben eine große Rolle. Oftmals sind Fertigstellungstermine (z.B. bei Einkaufszentren, Sportveranstaltungen, Beginn einer Produktion) essentiell für den Projekterfolg. Bauzeitüberschreitungen sind jedoch keine Seltenheit und können eine Vielzahl von Ursachen haben. Ihre Folgen, wie zum Beispiel eventuelle Schadensersatzansprüche, sind in fast jedem Fall mit erheblichen Kosten verbunden.
Um den störungsbedingten Mehraufwand möglichst gering zu halten, kann es hilfreich sein, frühzeitig in den Bauprozess einzugreifen und zum Beispiel mittels Änderung von Qualitäten, der Anpassung des Bauablaufplans oder ggf. Beschleunigungsmaßnahmen eine schnellere Fertigstellung zu ermöglichen. Hierbei ist jedoch für jedes Vorhaben zu überprüfen, ob Änderungen (von Materialien etc.) vertraglich noch möglich sind und inwieweit die entstehenden Kosten mit den im Fall einer Überschreitung anfallenden Kosten im Verhältnis stehen.
 
Ziel der Bachelorarbeit ist es, Möglichkeiten des Eingreifens während des Bauprozesses und deren finanziellen Auswirkungen mit den monetären Folgen einer Bauzeitüberschreitung bei Nichteingreifen zu vergleichen und zu bewerten.

Jun.-Prof. Dr.-Ing. Bielefeld, Bacherlor-Abschlußarbeit, herausgegeben im Sommersemester 2013