..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Umnutzung der ehemaligen Fahrzeugwerkstätte Falkenried

Umbau von zwei ehemaligen Werkshallen (ca. 24x90m) für Fahrzeugbau zu einer innerstädtischen Wohnanlage einschließlich unmittelbar dazugehöriger Außenanlagen. Aufgrund der besonders innerstädtischen Lage im Stadtteil Eppendorf sollen hier sowohl familiengerechte Wohnformen über 2 Geschosse entstehen als auch Wohnungen für Singles, Paare und ältere Menschen.


Die Konzepte sind städtebaulich auf die Masterplanung des Gesamtgeländes Falkenried (Städtebaul. Wettbewerb des Jahres 1999) zu beziehen.

Die baulichen Reste der beiden Hallen stehen unter Denkmalschutz. Dennoch ist eine Neuinterpretation des Ortes in Verbindung mit einer zeitgenössischen Architektursprache und ideenreichen Wohnformen erwünscht. Die Bauteile der historischen Hallen dürfen hierbei modifiziert werden. Teilweise sind die alten Träger nicht mehr sanierbar.

Gewerbe- oder Ladenflächen sind hier nicht vorzusehen. Die Strasse zwischen den beiden Hallen ist als Anwohner-Spielstrasse (und Feuerwehrzufahrt) zu planen. Ein ausreichend großer Kinderspielplatz für beide Komplexe ist in den Außenanlagen einzuplanen.

Die notwendigen Stellplätze sind aussschließlich in Garagen bzw. Tiefgaragen unterzubringen. Tiefgaragen dürfen die Gründungen der vorhandenen Bausubstanz nicht gefährden.

Die Gebäudestruktur soll einerseits möglichst offen, unterschiedlich, räumlich interessant und vielschichtig in den Nutzungsmöglichkeiten sein, sich andererseits jedoch aus dem strengen Raster der historischen Baustruktur heraus entwickeln.

Die Gebäudehöhe soll 4 Geschosse nicht überschreiten.

Entwurfs- und Beurteilungskriterien

 

  • Konzepidee (baulich und inhaltlich)
  • Programmentwicklung (Wohnformen), Wohnungsgrössen, Erschließungen, ....)
  • Differenzierung, Gliederung und Gestaltung des Baukörpers
  • Räumliche Qualitäten, funktionale Qualitäten, Ausrichtung, Wegeführung
  • Außenraumbezug, wohnungsnahe Außenräume, Licht und Materialien
  • Konstruktion, Tragwerk
  • Darstellung 


Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dibelius, Diplomthema und großer Entwurf, betreut im Sommersemester 2003