..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Paris Market Lab

Die Gastronomie ist ohne Zweifel eines der größten wirtschaftlichen Felder der Welt. Daraus resultierend hat sich die Welt des Kochens mehr und mehr etabliert und die neu entwickelten Techniken sowie Stile führten zu einer Revolution des kulinarischen Standards. Folgend entwickelte sich eine neue Art von Tourismus. Reisen ist nicht mehr nur eine Aktivität für wenige, sondern eine fast tägliche Aktion vieler. Die Fülle an Touristen zwang die Industrie neue, spezialisierte Angebote für eben jene zu entwickeln, um all deren Bedürfnisse befriedigen zu können. Dabei spielt die Gastronomie eine entscheidende Rolle.
Schon immer gehörte die französische Küche zu den nationalen Reichtümern dieses Landes und das kulinarische Paris gilt im Gestern wie im Heute als eine der gastronomischen Städte. Jedoch ist es längst nicht mehr ausreichend nur die besten Produkte zu besitzen um die neu spezialisierte Kundschaft zu befriedigen. Daher erwacht seit geraumer Zeit das Bewusstsein, eben diese Produkte auch gut verkaufen zu müssen. Aber nicht nur die Befriedigung der neuartigen Verbraucher ist entscheidend für eine Erneuerung, ebenfalls die Beibehaltung des erarbeitenden Status einer Stadt mit reicher kulinarischer Kultur.

Idee
Ein neuartiges Restaurantkonzept soll kreiert werden, das „Market Lab“genannt werden soll. Der Paris Market Lab stellt ein neues Level der bisher bekannten Küche dar; nicht allein bezogen auf die Art und Weise der Zubereitung von Gerichten, viel mehr auf die Interaktion der Gäste bei dieser. Der Market Lab soll zum einen als Kochschule und gleichzeitig als Restaurant dienen und das nicht schlechter als einer der besten in der Welt, in beiden Kategorien.
Auf Grund der Experimente die kontinuierlich abgehalten werden, gleichgut wie ein rotierendes Chefkochverfahren, hält Market Lab jede Nacht zu einem völlig neuem Erlebnis bereit, das jeder zu einem angemessenem Preis genießen kann, da dieser unterhalb der zu leistenden Ausgaben in einem gängigen Luxus Restaurant liegen wird.

Raumprogramm:

  • Bruttogeschossfläche 3.310 m²
  • Empfang / Rezeption 100 m²
  • Auditorium 300 m2
  • Restaurants
    • Salon A 650 m2
    • Salon B 650 m2
    • Salon C 650 m2
    • Bar/Bar 350 m2
    • Küchen 180 m2
  • Schulungsräume
    • 3 Räume 3 x 50 m2 / 150 m2
  • Lager 150 m2
  • Verwaltung 50 m2
  • Sanitär 4 x 20 m2 80 m2
Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Exner, Abschlußarbeit, herausgegeben im Wintersemester 2011/2012