..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Albergo Passo dello Stelvio

Das Stilfser Joch ist eine der attraktivsten Hochalpenstrassen. Und nach dem Col de l Iseran der höchste Alpenpass. Gebaut im Jahre 1826 hat sich an der Trassierung bis heute kaum etwas geändert. Die Nordseite startet im Vinschgau, in Sponding. Im Tal der Solda geht es bis Gomagoi auf 1256 m. Hier beginnt die Nord-Ost-Rampe erst so richtig. Ab hier sind die Kehren nummeriert, bis zur Passhöhe sind es 48! Die Strasse verlässt nun auch das Soldatal, es geht in das Tal des Baches Trafoi. Der Ort Trafoi ist die letzte Siedlung vor der Passhöhe. Die Landschaft wird immer spektakulärer, die Strasse verläuft sozusagen am Fuss des Ortler (3.905 m). Schließlich wird auch das Trafoier Tal verlassen, es geht nun durch karge Hochgebirgslandschaft zur Passhöhe. Diese ist schon von der Franzenshöhe, also von 2.189 m Höhe zu erkennen. Das bedeutet: knapp 600 Höhenmeter mit dem Ziel vor Augen. Diese 600 Höhenmeter sind jedoch der spektakulärste Teil des ganzen Passes: Zwischen spärlich bewachsenem Fels und Schotterhalden geht es nach oben.

Die Passhöhe selbst ist jedoch stark verbaut, Andenkenläden, Würstchenstände und je nach Außentemperatur auch Eisverkäufer, alle mit einer beachtlich aggressiven Verkaufsstrategie, wechseln sich ab, dazu kommt ein Hotel, eine Kapelle sowie Seilbahn und Skilifte.

In dieser Situation soll eine neue Art von Herberge entstehen, die dem Stilfser Joch den Charakter des Besonderen zurückgibt.

Hierbei sind Übernachtungsmöglichkeiten für 80 Personen zu planen, mit entsprechendem Hotel- und Wellnessbereich. D.h. kleines Schwimmbad, Sauna, Fitnessraum etc., Restaurant, Bar, Bereich für Kurzverpflegung von Fahrrad- und Motoradfahrern, mit den entsprechenden Nebenräumen (Anlieferung, Lager, Verkehrsflächen, Vorbereich Parken).
Die Lage der Herberge ist frei zu wählen (siehe Planunterlagen).


Leistungen:

 

  • Lageplan M 1:500
  • Grundrisse, Schnitte, Ansichten M 1:100
  • Modell M 1:100
  • Fassadenschnitt und Ansicht M 1:20
  • Detailmodelle, Isometrien, Visualisierungen nach Entwurf

 
Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Lenhart, Diplomthema, herausgegeben im Wintersemester 2003/2004