..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Architekturtheorie und Architekturphilosophie | Publikationen

Monographien

  • „Der Begriff des Gefühls in der Philosophie Johann Gottlieb Fichtes (1780 – 1801)“, Dissertation Siegen 2001, in: Fichte-Studien – Supplementa Bd. 18. Amsterdam / New York 2004.
  • „Karl Friedrich Schinkel: Architektur als ‚Symbol des Lebens’. Zur Wirkung der Philosophie Johann Gottlieb Fichtes auf die Architekturtheorie Karl Friedrich Schinkels (1803 – 1815)“ (Habilitationsschrift). München u. Berlin 2010.

 

Edition

  • Karl Leonhard Reinhold: Korrespondenzausgabe“. Herausgegeben von Faustino Fabianelli, Kurt Hiller und Ives Radrizzani. In Kooperation mit der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Begründet von Reinhard Lauth, Kurt Hiller und Wolfgang H. Schrader. Stuttgart-Bad Cannstatt 1983 ff.
  • Band 2. Korrespondenz 1788-1790. Herausgegeben von Faustino Fabbianelli, Eberhard Heller, Kurt Hiller, Reinhard Lauth, Ives Radrizzani und Wolfgang H. Schrader. Unter Mitwirkung von Christian Kauferstein, Petra Lohmann und Claudius Strube. Stuttgart-Bad Cannstatt 2007.

 

Beiträge in Zeitschriften und Sammelbänden

  • „Karl Leonhard Reinhold im Spiegel der Kritik von Heydenreich und Fichte“, in: M. Bondeli / A. Lazzari (Hg.): Philosophie ohne Beinamen. System, Freiheit und Geschichte im Denken C. L. Reinholds, Schwabe Verlag. Basel 2004, S. 82 ff.
  • „Die ‚Neue Schlosserei’ in Bad Laasphe“, zus. m. Karl Kiem, in: Uni Siegen aktuell 3 / 2004. Siegen 2004, S. 14 ff.
  • „Funktionen der Kunst und des Künstlers in der Philosophie J. G. Fichtes (1780 – 1801)“, in: Grundlegung und Kritik. Der Briefwechsel zwischen Schelling und Fichte 1794 – 1802, hg. v. Jörg Jantzen/Thomas Kisser/Hartmut Traub. Amsterdam / New York, 2005, S. 113 ff.
  • „Systematische und lebenspraktische Perspektiven der Ästhetik bei Reinhold: Analogien und Differenzen zu Heydenreichs ästhetischem Denken“, in: K. L. Reinhold; Am Vorhof des Idealismus, hg. v. Pierluigi Valenza. Rom 2005, S. 149 ff.
  • „Grundzüge der Ästhetik Fichtes. Seine Ausführungen zur Bedeutung der Ästhetik für die Wissenschaftslehre anläßlich des Horenstreits“, in: Jahrbuch des deutschen Idealismus, Bd. 4, hg. v. Jürgen Stolzenberg u. Karl Ameriks. Wien / New York 2006, S. 199 ff.
  • „Gefühl und Selbstaufklärung Genetische und faktische Ausprägungen der Gefühlstheorie Johann Gottlieb Fichtes“, in: Archiv für Begriffsgeschichte, begr. v. Erich Rotacker, hg. v. Christian Bermes, Ulrich Dierse,Christof Rapp, Bd. 48 / Jg. 2006. Hamburg 2006, S. 111 ff.
  • „Eisenindustrie und Wissenschaftsstadt; Architektonische und philosophische Aspekte der Reorganisation eines Industriegeländes auf Belval-West in Luxemburg“, in: Konversionen; Vom Umgang mit Bauten der Eisenindustrie in Europa, hg. v. Karl Kiem, (Schriftenreihe des Lehrgebiets Baugeschichte und Denkmalpflege Bd. 1). Aachen 2007, S. 57 ff.
  • „Gefühl: Freiheit und Notwendigkeit. Zur bewußtseinsbegründenden Funktion des Gefühls in J. G. Fichtes Wissenschaftslehre 1805 und in ausgewählten Positionen der Hirnwissenschaft“, in: Fichte in Erlangen, hg. v. Michael Gerten, „Fichte-Studien“ Bd. 34. Amsterdam / New York, 2010, S. 324 ff.
  • „Architektur und System. Zum Verhältnis von Baugedanke und Gedankengebäude“, in: Karl Leonhard Reinhold and the Enlightenment (Series in German Idealism), Vol. 9, hg. v. George di Giovanni, Heidelberg u. Berlin 2010, S. 241 ff.
  • „Gegebene und konstruierte Räume“, in: Augmented Reality. Mensch, Raum und virtuelle Realität, hg. v. Marco Hemmerling. München 2011, S. 43 ff.
  • „Reinholds Religionsbegriff in den 'Die Hebräischen Mysterien. Oder die älteste religiöse Freymaurerey'“, in: Wille, Willkür, Freiheit, Reinholdiana Bd. 1., hg. v.  Violetta Stolz, Marion Heinz, Martin Bondeli. Berlin / Boston 2012, S. 3 ff.
  • „Zum Verhältnis von Architektur, Kultur und Bildung“, in: Raum für Bildung. Ästhetik und Architektur von Lern-und Lebensorten, hg. v. Hildegard Schröteler-von Brandt, Michael Coelen, Andreas Zeising, Angela Ziesche. Bielefeld 2012, S. 287 ff.
  • "Herders Begriff des 'Lebendigen Daseyns': Zum Verhältnis von Sein und Bewußtsein in der 'Metakritik'", in: Herders ‚Metakritik’ Analysen und Interpretationen, hg. v. Marion Heinz. Stuttgart-Bad Cannstatt 2013, S. 43 ff.
  • „Architektur und Identität“, in: Diagonal Heft 34/Jg 2013. Göttingen 2013, S. 41 ff.
  • Einflüsse der Philosophie des deutschen Idealismus auf die zeitgenössische Architekturtheorie am Beispiel der Schelling-Rezeption Leo von Klenzes“, in: Impact of Idealism (Principal Investigator Nicholas Boyle), Abt. Literature and Aesthetics, hg. v. Christoph Jamme. Cambridge 2013, S. 224 ff.
  • „’Das Thal der Liebenden’“ – Biographische und ideengeschichtliche Aspekte einer Novelle J. G. Fichtes im ästhetischen Kontext seiner Jugendschriften“. In: Fichte und die Kunst, (Fichte-Studien Bd. 41), hg. v. Ives Radrizzani in Zusammenarbeit mit Faustino Oncina Coves. Amsterdam / New York 2014, S. 145 ff.
  • „’Philosophie, Religion und Kunst sind die drei notwendigen Bestandteile einer harmonischen Bildung’. Gedanken zur Wirkung Karl Friedrich Wilhelm Solgers auf Karl Friedrich Schinkel am Beispiel seines Denkmalbegriffs“. In: Grundzüge der Philosophie K.W.F. Solgers, hg. v. Mildred Galland-Szymkowiak, Anne Baillot. Münster, Berlin. Wien, Zürich, London 2014, S. 61 ff.
  • Mentalität und Bauen. Die Becher-Häuser und ihr kultureller Kontext“. In: Nobilitierte Hauslandschaft. Zur Architektur der von Bernd und Hilla Becher fotografierten Fachwerkhäuser des Siegener Industriegebiets, hg. v. Karl Kiem. Dresden 2015, S. 121 ff. sowie ferner die „Einleitung“ in diesen Band, S. 7 ff.
  • „’Nein, haben wir gesagt, erst mal fotografieren wir’. Hilla Becher im Gespräch“. Zus. m. Karl Kiem. In: Nobilitierte Hauslandschaft. Zur Architektur der von Bernd und Hilla Becher fotografierten Fachwerkhäuser des Siegener Industriegebiets, hg. v. Karl Kiem. Dresden 2015, S. 133 ff.
  • „Fichte und Schinkel – Zum Verhältnis von Vernunft, Architektur und Natur“, in: Natur in der Transzendentalphilosophie. Eine Tagung zum Gedenken an Reinhard Lauth, in Schloß Rammenau am 14., 15. und 16. Mai 2009 im Auftrag der Internationalen Johann-Gottlieb-Fichte-Gesellschaft, hg. v. Helmut Girndt. Berlin 2015, S. 291ff.
  • „Konzepte des Selbstbewußtseins und des Individuums in Architekturtheorie und Philosophie um 1800“, in: ArchitekturDenken Bd. 8, hg. v. Jörg Gleiter. Bielefeld 2015, S. 151 ff.
  • „Architekturphilosophische Beiträge zu Fragen der Gestalt. Karl Friedrich Schinkels Fichte-Rezeption und ihre Bezüge zu neueren Theorien des Gestaltbegriffs“, in: Diagonal Heft 36/Jg 2015. Göttingen 2015, S. 27 ff.
  • „Iris Dullin-Grund in the Films of Diveded Germany, erscheint in: Ideological Equals Women Architects in Socialist Europe 1945-1989, hg. v. Mary Pepchinski/Marian Simon. London 2016, S. 172 ff.
  • „Symbol – Einheit in der Vielfalt“, in: Diagonal Heft 37/Jg. 2016, S. 31 ff.
  • Zur Bedeutung des Systembegriffs in Architekturtheorie und Philosophie in Deutschland um 1800, in: Konstruieren und erfahren – im Raum und in der Idee : Schnittpunkte zwischen Architektur und Philosophie / Construire et éprouver, dans l’espace et dans la pensée : points de rencontre entre l’architecture et la philosophie, hg. v. Petra Lohmann/Mildred Galld-Szymkowiak. Siegen 2017, S. 47ff.
  • „’... so will ich lieber spazieren gehen und denken’. Philosophisch-literarische Architekturfiktionen am Beispiel des Spaziergangs bei Michel de Montaigne und Thomas Bernhard“, erscheint in: phantasia (Hg. Laurent van Eynde), Bandtitel: „Architektur und Aisthesis“, Bdhg. Mildred Galland-Szymkowiak. Brüssel 2018, S. 96 ff.
  • „Natur in Architektur und Philosophie Transdisziplinarität im Kontext künstlerischer und philosophischer Perspektiven am Beispiel von Schinkels Fichte-Rezeption“, erscheint in: Trandsdisziplinäre Landschaftsforschung Grundlagen und Perspektiven, hg. v. Karsten Berr. Berlin, Heidelberg 2018, S 79 ff.
  • Artikel zu Iris Dullin-Grund, erscheint in: Ausstellungskatalog des Deutschen Architekturmuseums Frankfurt zu FRAU_ARCHITEKT, 2017, S. 197 ff.
  •  Zur Bedeutung von Symbol und Transzendenz in Schinkels Fichte-Rezeption“, in: der architekt 2/2018, S. 40 ff.
  • Architektur und Wissenschaft, erscheint in: UmBau. Zeitschrift der Österreichen Gesellschaft für Architektur. Wien, vorauss. 2018.
  • „Fichte und Helmholtz Analogien und Differenzen zwischen genetisch-spekulativer und empirisch-experimenteller Bestimmung des Realitätsbewusstseins“, erscheint in: „Fichte im Streit. Perspektiven und Kontroversen“ (Festschrift für Wolfgang Janke), hg. v. Alexander Schnell/Peter Oesterreich/Hartmut Traub. Würzburg vorauss. 2018.
  • Organismus und Freiheit. Schellings Einfluss auf die zeitgenössische Architekturtheorie, erscheint in: Schellings Philosophie der Kunst, erscheint in: Schelling-Studien Bd. 6/2018.
  • Einleitung zu "Raumlabor - Installationen im Stadt-Landschaftsraum, hg. v. Ulrich Exner. Siegen (voraussichtlich. 2018).
  • Kommentar zu den §§ 8 und 9 von J. G. Fichtes „Grundlage der gesammten Wissenschaftslehre“ (1794), hg. v. Jürgen Stolzenberg (Reihe „Klassiker auslegen). Berlin vorauss. 2018.

Herausgeberschaft

  • Petra Lohmann/Mildred Galland-Szymkowiak (Hg.): Konstruieren und erfahren – im Raum und in der Idee : Schnittpunkte zwischen Architektur und Philosophie / Construire et éprouver, dans l’espace et dans la pensée : points de rencontre entre l’architecture et la philosophie. Siegen 2017. (http://dokumentix.ub.uni-siegen.de/opus/volltexte/2017/1168/index.html)
  • Petra Lohmann, Jacinto Rivera de Rosales, Thomas Kisser, Matteo D’Alfonso (Hg.):  Beiträge der Tagungen ‚Mit Fichte philosophieren. Perspektiven seiner Philosophie heute (Berlin 1814-2014)“’ (29.01.-31.01.14) und ‚Zur geistigen Physiognomie des ‚letzten’ Fichte (1814)’ (23.05.-25.05.14). Amsterdam (gepl. 2017).
  • Petra Lohmann (Hg.): Beiträge des Symposiums „Häuser wiederholt. Serie als Lust und Last“ (Siegen 2015). Dresden (gepl. 2017).
  • Petra Lohmann/Mildred Galland-Szymkowik/Julian Jachmann (Hg.): Beiträge der Tagung „Architektursymbolik – Modelle und Methoden“, vorauss. Siegen 2018.
  • Petra Lohmann/Thomas Kisser (Hg.): Fichtes Entdeckung der Subjektivität (‚Eigne Mediationen über Elementarphilosophie’). Text und kritischer Kommentar. Vorauss. Hamburg 2018.