..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Mastersymposium 2006

Willkommen

Mit dieser Seite möchten wir eine Diskussionsplattform für den Erfahrungs- und Wissenschaftsaustausch zwischen Hochschule, Praxis und Politik sowie den vielfältigen im ländlichen Raum tätigen Institutionen bieten. Im Mittelpunkt der Diskussion sollen die durch Bevölkerungsrückgang und Alterung der Gesellschaft hervorgerufenen Veränderungen im ländlichen Raum und in den Dörfern stehen. In diesem Sinne sollen regionale und lokale Handlungsansätze für die voraussichtlichen Entwicklungen gemeinsam erörtert werden.

Den Auftakt dieser Diskussion bildete das Symposium des Fachbereichs Architektur und Städtebau der Universität Siegen am 27. Oktober 2006. Bereits im Vorfeld des Symposiums waren Interessierte dazu aufgerufen, sich in die Fachdiskussion einzubringen und dem Veranstalter Hinweise und Anregungen zum Thema zu übermitteln. Dank der großen Resonanz war es möglich, das Veranstaltungsprogramm mit fünf Hauptreferenten und jeweils mehreren Referenten in den Arbeitsgruppen, die in Kurzreferaten Fach- und Praxisbeispiele zur Diskussion stellten, auszustatten.

Anregungen nehmen wir weiterhin gerne entgegen. Bei Bedarf und Interesse werden wir weitere Fachbeiträge auf dieser Homepage veröffentlichen.

Einladung

Das Symposium findet zum Auftakt des diesjährigen Masterstudiengangs "Planen und Bauen im Bestand" des Fachbereichs Architektur und Städtebau der Universität Siegen statt. Im Mittelpunkt des Symposiums stehen die durch Bevölkerungsrückgang und Alterung der Gesellschaft hervorgerufenen Veränderungen im ländlichen Raum und in den Dörfern. In diesem Sinne sollen regionale und lokale Handlungsansätze für die voraussichtlichen Entwicklungen gemeinsam diskutiert werden.

Zur Teilnahme am Symposium und zur aktiven Mitarbeit in den Arbeitsgruppen laden wir Sie herzlich ein. Mit dem Symposium möchten wir eine Diskussionsplattform für den Erfahrungs- und Wissenschaftsaustausch zwischen Hochschule, Praxis und Politik sowie den vielfältigen im ländlichen Raum tätigen Institutionen bieten und diese als interdisziplinäres Netzwerk fortführen. Bereits im Vorfeld des Symposiums sind bei uns zahlreiche Anregungen und Hinweise eingegangen. Allen Beteiligten danken wir sehr herzlich für Ihre Unterstützung. Dank dieser Resonanz ist es nunmehr möglich, die Diskussionen in den drei Arbeitsgruppen mit jeweils mehreren Fach- und Praxisbeispielen in Form kurzer Referate zu bereichern.