..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Post Culinam - Cibus ex Machina

Esskulturen als Gestaltungsaufgabe 14. Januar 2020 › 18 Uhr › PB A122 › Dr. Alexander Schwinghammer › Bauhaus-Universität Weimar

»Die moderne Küche treibt die Bewohner ins Restaurant«, konstatierte der Soziologe und Planungstheoretiker Lucius Burckhardt angesichts der Entwicklungen in den Esskulturen in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Mit Hinblick auf den aktuellen Erfolg von Systemgastronomie-Unternehmen, scheint dies nach wie vor der Fall zu sein. Doch keine Entwicklung ohne Gegenentwicklung. Angesichts der sich dynamisierenden Entkopplung von Produktion, Verarbeitung und finalen Zubereitung lässt sich in der Konsumkultur moderner Industriegesellschaften auch gewisse Bedürfnisse nach Gemeinschaftlichkeit, nach Sozialität, beobachten, die ganz wesentlich durch die Mahlzeit und die Räume, in den wir sie einnehmen, symbolisiert werden.
In diesem Beitrag geht es darum, Esskulturen, im weitesten Sinne verstanden, unter der Perspektive des Zukunftsentwurfs zu erkunden. Fiktionale wie tatsächliche Beispiele von Nahrungszukunft flankieren hierbei die Herausforderung, zukünftige Esskulturen zu gestalten. Dabei geht es darum aufzuzeigen, dass Food-Design nicht allein genuiner Teil der Lebensmitteltechnologie ist, sondern ebenso durch das Aufgabenfeld der Gestaltung seine Alltags- bzw. lebenspraktische Form erhält. Das Automatenrestaurant dient hierbei als Chiffre für eine in die Zukunft gerichtete, »Modernität« versprechende Gegenwart.