..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Bachelor

 

Die im Bachelor behandelten Inhalte sind ein wichtiger Baustein in der Ausbildung zukünftiger Architekt(inn)en. Es werden berufsspezifische Zusammenhänge im Bereich der Projektdurchführung, der Bauausführung und der Berufsausübung vermittelt. Ein wesentliches Ziel der Lehre ist es, qualitative Entwurfsaufgaben mit gleicher Anspruchstiefe und Ausführungsqualität in die gebaute Realität zu führen und gleichzeitig wesentliche Anforderungen des Bauherrn wie die Kosten- und Terminplanung steuern und einhalten zu können.

 

Das vermittelte Grundlagenwissen umfasst unter anderem: 

  • ökonomische Prinzipien und projektzyklische Betrachtung 
  • Projektphasen, Modelle der Projektabwicklung sowie Planungs- und Baubeteiligte
  • die Mengenermittlung nach DIN 277 
  • Methoden und Einflüsse in der Kostenplanung nach DIN 276 
  • die Terminplanung von Planungs- und Bauprozessen
  • Erstellen von Ausschreibungen als Grundlage des Bauvertrags inkl. der Abläufe und Prinzipien der Vergabe 
  • die Um- und Durchsetzung von Ausführungsqualitäten, auch im Hinblick auf Gesetze, Verordnungen, Normen und Richtlinien 
  • die Umsetzung von Bauvorhaben in der Objektüberwachung 
  • die Prüfung und Berechnung von Nachträgen zu geschlossenen Bauverträgen 
  • die Rahmenbedingungen der Berufsausübung: Freiberuflichkeit, Kammerwesen, Bürogründung und -führung, Möglichkeiten der Auftragsbeschaffung, Vergütung etc. 
  • die Struktur von Architekturbüros und die Organisation von Projekten innerhalb eines Planungsbüros u.v.m. 

Ziel ist es, Studierende zu holistisch denkenden Architekt(inn)en auszubilden, die zukünftig qualitative und komplexe Planungs- und Bauprozesse steuern können.

 

Link zur Modulbeschreibung PO 2018, MB 21