..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Stegreife / Entwürfe

Sommersemester 2019

MM 14 - Stegreifentwurf „der kleine Parasit – eine Architektur ohne Bodenhaftung“

Eng ist es in der Stadt in vielen Städten wird Wohnen zum Luxusgut. Es gibt kaum bezahlbaren Wohnraum, Eigentumswohnungen oder gar ganze Wohnhäuser sind innerstädtisch kaum bezahlbar und kaum auf dem freien Immobilienmarkt zu finden. Grundstücke zu erwerben und selbst zu bauen, ist in boomenden Großstädten fast unmöglich. Für Individualisten ist es schwer, einen besonderen Ort zum Wohnen zu finden. Menschen, die sich eine größere Wohnung wünschen, können den Wunsch nicht erfüllen, da sie nicht anbauen können und keine Alternative in gleichem Preisniveau finden. Studenten suchen temporär ein Zimmer für ein paar Jahre. So sind Motive sehr unterschiedlich, man wünscht sich, irgendwo ein bisschen eigenen und individuellen Raum in der dichten Stadt zu finden.

 

 Stegreif_DerKleineParasit_JuliaMarieEller_2   Stegreif_DerKleineParasit_JohannaBroecher_2   Stegreif_DerKleineParasit_ThomasSchiffmann_2

 Julia Marie Eller                                  Johanna Bröcher                                Thomas Schiffmann

 

Sommersemester 2018 

MM 14 - Stegreifentwurf „Studentenleben auf Beton – eine Bunkeraufstockung in Siegen“

Im Zuge des Kalten Krieges und der damit verbundenen Unsicherheit des Friedens in Europa wurden auch in Deutschland noch nach dem Zweiten Weltkrieg in den 1960er Jahren Bunker errichtet. Durch die momentane weltpolitische Situation ist die Errichtung oder Vorhaltung von Bunkern in Deutschland nicht notwendig, weswegen diese Sonderbauten seit Jahren nicht mehr in ihrer ursprünglichen Benutzung sind. Da der Rückbau aufgrund der Bausubstanz meist zu aufwändig ist, bleiben viele Hochbunker unbenutzt oder beherbergen neue Funktionen.

Der Weidenauer Bunker wurde 1941 im 2. Weltkrieg errichtet und 1989 für den Fall eines Atomkrieges umgebaut. Vor 2 Jahren wurde er saniert und beinhaltet nun Proberäume für Bands. Auch wenn die Umgebung eher gewerblich geprägt ist, bietet der Bunker eine Dachfläche mit sehr gutem Ausblick auf die Umgebung. Im Rahmen eines Stegreifs sollten die Masterstudenten dort studentische Wohneinheiten entwerfen. Anzahl der Wohneinheiten, Wohnfläche und Konzeption konnten entwurfsabhängig festgelegt werden. Ziel war es, ein stimmiges Konzept und eine hohe Entwurfsqualität für diesen ungewöhnlichen Ort zu finden.

 

tn_L. Pfeifer 1  tn_L. Pfeifer 2  tn_L. Pfeifer 3                                                                                                                                           Luisa Pfeifer

tn_J. Bröcher 1  tn_J. Bröcher 2  tn_J. Bröcher 3                                                                                                                                     Johanna Bröcher

tn_A. Scharrenbroch 1  tn_A. Scharrenbroch 2  tn_A. Scharrenbroch 3                                                                                                                                Anna Scharrenbroch

tn_E. Erentürk 1  tn_E. Erentürk 2  tn_E. Erentürk 3                                                                                                                                          Esra Erentürk